Herzlich Willkommen!

 

Keine Allgemeinen Geschäftsbedingungen mehr.


Wozu auch? Ist jetzt nicht mehr notwendig. Und seien wir zueinander ehrlich: Die AGBs haben im Detail noch keinen Kunden interessiert. Ich bin davon überzeugt, dass bei einer Wette über die Anzahl der Kunden, die unsere AGBs inhaltlich kannten, und in der ich jederzeit als Wetteinsatz scheinbar tollkühn einzelne Körpergliedmaßen meinerseits eingebracht hätte, sicherlich niemals und zu keinem Geschäftszeitpunkt ein Körperteil auch nur annähernd ernsthaft in Verlustgefahr gewesen wäre.

Interessant ist es in diesem Zusammenhang zu erwähnen, dass es in einem Streitfall keinem Kunden in der Qualifikation eines Geschäftsführers (heutzutage stets neudeutsch übersetzt mit „CEO“) oder eines leitenden Angestellten des mittleren Managements zu peinlich war, sein betriebswirtschaftliches Unvermögen im Pfandgeschäft gegen einen schnöden Mängelrabatt damit preiszugeben, indem in reflexartiger Manier auf geschäftliche Unmündigkeit plädiert wurde. Im Interesse eines guten beiderseitigen Einvernehmens gab man sich trotzdem Sätzen wie: „Das hab' ich nicht gewusst“, oder „Die AGBs habe ich noch nie gelesen. Wer macht denn sowas?“ geschlagen. Im nachhinein ein Fehler von mir, wie ich reuevoll gestehen muss.

Mein Leben geht nun auch ohne AGBs weiter. Das können Sie mir glauben.

Profil  |  Spektrum  |  Statement  |  Kunden  |  Portfolio  |  Kontakt  |  AGB  |  Impressum